Lebenslänglich Frohlocken - das Buch

jetzt bereits in der 7. Auflage!

Wahre Begebenheiten aus dem Leben einer der erfolgreichsten Harfenistinnen ihrer Zeit, skurril, absurd und herrlich komisch erzählt!

Kommende Konzerte

Silke Aichhorn – Harfenistin

Solche Konzerte sollte es öfters geben- titelte die Passauer Neue Presse und genau das zeigt, was Silke Aichhorn mit ihrem Publikum macht!

Die Mischung aus Musikalität, singendem Ton, virtuosem Handwerk kombiniert mit unnachahmlicher Natürlichkeit und Authentizität ist es, die die Zuhörer begeistert.

Ihre unterhaltsam moderierten Konzerte sind ihr Markenzeichen, dazu kommt der unbedingte Wille, Neues und auf der Harfe noch Unbekanntes, zu präsentieren.

Mit ihrer Diskographie von mittlerweile 29 CDs hat sie weltweit ein Alleinstellungsmerkmal, viele Weltersteinspielungen gehen auf ihr Konto.

Silke Aichhorn lässt sich in keine Schublade packen. Harfenistin, Buchautorin, Unternehmerin mit eigenem CD-Label, Mutter, Hospizbotschafterin, Geschäftsführerin des Regionalwettbewerbes Jugend musiziert, Pädagogin – eine kreative und energiegeladene Musikerin, deren Ziel es ist, das Image der Harfe zu entstauben.

Der Harfenistin Silke Aichhorn ist es gelungen, binnen weniger Jahre ihr Instrument im Konzertsaal wieder heimischer werden zu lassen („FAZ“).

Lebenslänglich Frohlocken- Buch ( jetzt bereits in der 7. Auflage) und Hörbuch

Wahre Begebenheiten aus dem Leben einer der erfolgreichsten Harfenistinnen ihrer Zeit, skurril, absurd und herrlich komisch erzählt!

Silke Aichhorn ist ein sehr, sehr lustiges, amüsantes Schlüsselloch-Buch gelungen, das viel über Missverständnisse und Hoffnungen erzählt, über Menschen und Musik. Bravo!

Axel Brüggemann – Journalist, Moderator und Autor

zum Shop

News

Meine 30.CD ist fertig!!

Meine 30.CD ist fertig!!

Musik aus der Bach-Familie für Harfe solo, Flöte-Harfe und Harfe mit Streichquartett im wunderbaren SWR-Sendesaal Kaiserslautern.

Bis sie erscheint, braucht es noch einige Zeit.

3 Benefizkonzerte mit der ukrainischen Harfenistin Veronika Lemishenko

3 Benefizkonzerte mit der ukrainischen Harfenistin Veronika Lemishenko

Wir konnten über 8000.- bei Auftritten in Traunstein, Bad Reichenhall und Kloster Schöntal/Hohenlohe für Veronika`s Foundation erspielen! Danke an alle Konzertgänger!

Es waren äußerst berührende und emotionale Konzerte, auch, weil wir Musik eines befreundeten Komponisten spielten, der seit 6 Wochen im Luftschutzkeller der Musikschule in Charkiev ausharrt.....

 

Wundern Sie sich bitte nicht, dass ich nicht ständig zum Posten auf meiner Homepage komme....

Wundern Sie sich bitte nicht, dass ich nicht ständig zum Posten auf meiner Homepage komme....

Ich glaube, ich habe noch nie so viel gearbeitet, wie zur Zeit. 

Und ich freue mich mega darüber!

Abonnieren Sie meinen Newsletter, dann bekommen Sie bald wieder neue Fotos etc.

Rezension Dohnanyi-CD :-)!

Rezension Dohnanyi-CD :-)!

https://www.gramophone.co.uk/review/dohn-nyi-concertos-variations-on-a-nursery-song?fbclid=IwAR0oxJC29swUjC-EudNJfnng3oSr-Kr30mupQBt-U1oBJJ2lRyXly-bzVzI

....Similar delights abound in the rarely heard Concertino for harp written in 1952 in Florida. The booklet writer intriguingly suggests that the harp might really be a substitute for the cimbalom, that most Hungarian of instruments. It certainly made me listen to this winningly lyrical work afresh. Silke Aichhorn, like Gülbadamova placed front and centre in the mix, is the exceptional soloist (witness the lovely dialogue between harp and oboe at the beginning of the final Adagio non troppomovement).

The work is in three seamlessly connected movements and fades to a quiet conclusion with gentle beats from the timpani – exactly the same as the much earlier (1905) Cello Concerto

 

 

Rezension Dohnanyi-CD von Guy Engels für Pizzicato

Rezension Dohnanyi-CD von Guy Engels für Pizzicato

https://www.pizzicato.lu/gelungene-dohnanyi-interpretationen/

Mit der Harfe schafft Ernst von Dohnanyi Reminiszenzen an seine ungarische Heimat und das typische Volksinstrument, die Zymbal. Das Concertino ist des Komponisten vorletztes großes Werk. Ein Hauch von Nostalgie, von Wehmut schwingt mit, und Silke Aichhorn nimmt sich der Partitur mit viel Sensibilität an, stets in klanglich perfekter Balance mit dem Orchester, das die filigranen Töne der Harfe sehr schön aufgreift und durch sein intimistisches Spiel die Klangpalette fein erweitert.

 

 

Konzertformate & Harfenunterricht

Konzerte von Barock bis Blues-Jazz und Swing.
Immer unterhaltsam und charmant moderiert – Ihre Ohren werden Augen machen!

Booking

SCHNELL, UNKOMPLIZIERT, ZUVERLÄSSIG!

Ich freue ich mich über jede Interview-Anfrage, Konzerteinladung, CD-Besprechung, Weitervermittlung etc.!  
UND: Es ist egal, wo Sie wohnen, mein Auto und mein Navi finden überall hin und sind auch weite Strecken gewöhnt….Also zögern Sie nicht! Bis Sydney oder Bangkok wird es schon nicht sein… Fragen kostet nichts ;-)! Schicken Sie mir ihre Anfrage per Email oder rufen Sie mich an.